Fachkräftemangel, Active Sourcing und Talentpool

Direktansprache

Die brandaktuellen Themen Fachkräftemangel, Active Sourcing und Talentepool  beschäftigen Personalentscheider sehr. Jedes zweite Unternehmen in Österreich spürt bereits den Fachkräftemangel. Inserate bringen heute häufig nicht die gewünsche Quantität und Qualität an Bewerbern. Neue Medien sind der größte Talentpool aller Zeiten. Bei der Vielzahl an Social Media Kanälen und Netzwerken, ist es aber schwierig up-to-date zu bleiben. Recruiter benötigen die passenden Tools und Netzwerke für ihre Recherchen und das Finden von Kandidaten.  Natürlich ist es aufwendig aktiv auf Kandidatensuche zu gehen. Recruiter müssen sich die erforderlichen Techniken zur Nutzung der Plattformen aneignen. Die jeweilige Zielgruppe definieren und Suchbegriffe und Schlüsselwörter aus den Jobprofilen extrahieren. Sind potenzielle Talente aufgespürt, muss wertschätzend kommuniziert werden, um die besten Kandidaten zu gewinnen. In jedem Fall sollte man die Beziehung zu allen gefundenen Potenzialen pflegen. Time- to-hire verkürzt sich enorm, wenn man auf den Talentpool zurückgreifen kann.

Von Talentwunder.com (einem preisgekrönten Profilaggregator) wurde ich zu den aktuellen Themen zu einem Interview gebeten. Welche Herausforderungen ich für Unternehmen sehe? Welche Lösungsansätze ich als Personalberaterin implementiere? Und welche Methoden der Personalsuche  ich für am erfolgreichsten halte? All das wurde ich von Talentwunder gefragt. Auch welche Rolle Active Sourcing im modernen Recruiting spielt wurde im Interview beleuchtet.

Das Talentwunder-Interview zum Nachlesen